Automobil-Club Höxter e.V. im ADAC
Historie
http://satzung.html

© 2017 Automobil-Club Höxter e.V. im ADAC

So fing alles an

Am 24. 10. 1951 trafen sich im Berliner Hof 28 Höxteraner Bürger, um den Automobil-Club Höxter im ADAC ins Leben zu rufen. Ihr Ziel war es, die Kameradschaft unter den ADAC Mitgliedern zu stärken und die Geselligkeit zu pflegen. Motorsportveranstaltungen sollten außerdem den heimischen Raum beleben.

Aus der Gründerversammlung heraus wurde der Sportfahrer Manfred Flotho zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er führte den AC Höxter über 10 Jahre an. Entscheidende Aufbauarbeit wurde in dieser Zeit geleistet. Bereits in den ersten Jahren wurden einige Motorsportveranstaltungen organisiert und durchgeführt. Auf dem Programm standen zunächst „Sternfahrten“ und „Fuchsjagden“. Seifenkistenrennen am Räuscheberg sorgten für Begeisterung bei Jung und Alt.

Neben dem sportlichen wurde auch der gesellige Teil des Vereinslebens nie vernachlässigt. Blättert man in der Chronik, so gab es immer wieder Feste zu feiern.

So ist es heute

Heute ist der Automobil-Club Höxter ein leistungsfähiger Verein mit über 130 Mitgliedern. Auch nach 60 Jahren hat sich an der Zielsetzung des Vereins nichts geändert. Feste werden weiterhin gefeiert und Motorsportveranstaltungen stehen nach wie vor auf dem Programm.

Das Slalom Wochenende des AC wurde 2002 erstmals auf dem Flugplatz Höxter/Brenkhausen ausgetragen. In Zusammenarbeit mit der SFG Lippe wird jetzt der Automobil-Slalom auf dem SHT-Gelände in Paderborn durchgeführt. In den Nachwuchsserien des ADAC Ostwestfalen-Lippe, dem ADAC Youngster-Slalom-Cup, wird um wichtige Punkte gekämpft.

Ein weiterer Höhepunkt ist der ADAC Dreizehnlinden-Jugend-Kart-Slalom, der bei der Spedition Fricke ausgetragen wird. Auf einem 5,5 PS starken Slalom-Kart mit 164 ccm kämpfen rund 100 Jugendliche im Alter von 8 - 18 Jahren um die begehrten Siegerpokale.

Der ADAC Weserbergland-Kart-Slalom-2000 wird seit einigen Jahren zusammen mit der SFG Lippe ausgetragen. Beim Kart-Slalom-2000 können wir ca. 140 Starts in den 10 Wertungsklassen vom serienmäßigen 164er bis zu den verbesserten 400er Karts verzeichnen.

Die aktiven Motorsportler des Clubs sind in fast allen Sparten erfolgreich unterwegs. Der Ottberger Stefan Göllner wurde im Jahr 1994 Deutscher ADAC - POP Kart Meister. 1996 belegte er in der Endabrechnung der Formel König nach vielen Problemen noch den dritten Platz bei den B-Autos. Hendrik Schnurbusch wurde 2009 der Deutscher Meistertitel der Slalom-Junioren.

Im Rallyebereich gehörten Hartwig Korb und Josef Weskamp mit ihrem Opel Kadett sowie Manfred Marschalt mit Beifahrer Peter Kowoll auf Opel Ascona bis Ende der 80er Jahre zu den Besten in OWL. Heute sind in der Rallye-Szene Hendrik Stockmeier auf einem Opel Astra unterwegs und Heinz-Otto Sagel fährt im Rahmen der Rallye Masters mit seinem Seat Leon .

Der mehrfache Clubmeister Gerhard Schröder fuhr mit seinem VW POLO seit Jahren beim Automobil - Slalom von Sieg zu Sieg. Heute ist er aus beruflichen Gründen an der Ausübung seines Hobbys gehindert.

Carina Buch, Björn Löffelsend und Sebastian Marschalt stiegen 1999 in den ADAC Youngster-Slalom-Cup des ADAC Ostwestfalen-Lippe ein. 2007 war Hendrik Schnurbusch der beste Neueinsteiger in der Klasse A (16 Jahre) und kann eine tollen 3. Platz in der Meisterschaft des ADAC OWL herausfahren.  2009 errang Hendrik die Deutscher Junioren Slalom Meisterschaft. Heute dominieren Dominik Busch und Henderik Schnurbusch die Youngster-Szene ganz eindeutig und fahren auch bundesweit auf das Siegertreppchen.
Hendrik Schnurbusch gehört zu den besten Kart-Slalom-Fahrern in OWL. Der mehrfache Jugend-Clubmeister aus Rolfzen überzeugt aber nicht nur bei den regionalen Läufen, sondern kann sich auch auf nationaler Ebene mit seinen Erfolgen in Szene setzen. In 2007 bekam Hendrik starke Partner im eigenen Verein dazu. Marius Buch konnte in der Klasse 1 der OWL-Meisterschaft den 2. Platz herausfahren und schaffte beim DM-Lauf in Berlin einen tollen 7. Platz. Dominik Busch dominierte ganz klar die Kart2000-Meisterschaft 2007 und 2009. Mit 5 x 1. Platz und 3 x 2. Platz konnte keiner der 168 Mitbewerber um den Titel an diese Leistung herankommen.

Außer Motorsport hat der Automobil-Club Höxter aber auch noch etwas anderes zu bieten.

Alljährlich treffen sich Mitglieder und Freunde des Vereins zum gemütlichen Sommerfest, das von unserem Tourenwart Wolfgang Janitschke immer hervorragend organisiert wird.

Der Verkehrsreferent Manfred Möller nimmt regelmäßig an Verkehrsschauen teil.

Mit der Aktion "Tempo 30" vor Schulen und Kindergärten, dem ADAC Info-Stand, einem Fahrradturnier und die Sicherheitswesten für Schulanfänger leistet der Automobil-Club Höxter seinen Beitrag zur Verkehrserziehung und -sicherheit.

Unsere Jugendgruppe trainiert jeden Samstag, außer in den Ferien, von 15.00 - 17.00 Uhr bei der Spedition Fricke im Industriegebiet "Zur Lüre".

Appetit bekommen? Dann nichts wie hin.

Wenn Sie mehr Informationen über den Automobil - Club Höxter e. V. im ADAC wünschen, wenden Sie sich an unseren Vorsitzenden Josef Buch, Tel.: 05271-31710.